Nachdem die Herrenmannschaft des VBC Mellingen bis jetzt vor allem mit der eigenen Leistung zu kämpfen hatte, musste man sich am vergangenen Donnerstag im Heimspiel gegen den Favoriten Windisch behaupten. Bis jetzt hatten die Reusstaler Mühe, ihre Leistungen abzurufen, dementsprechend zu gross war vielleicht auch der Respekt vor dem Gegner.

Und dies zeigte sich auch gleich zu Beginn des Spiels. Zum einen spielte das erfahrene Team aus Windisch ein konstantes und sicheres Volleyball, zum anderen taten sich die Mellinger sichtlich schwer, Ruhe in die eigene Verteidigung zu bringen. Es schien so, als wolle man einfach keinen Weg ins Spiel finden. So ging dann auch der erste Satz klar an den Gegner.

Im zweiten Satz dann zeigten die Mellinger mehr Kampfgeist. Angekommen im Spiel lag man den gesamten Satz sogar immer wenige Punkte in Führung, vergab diesen Vorsprung dann aber unglücklich in der Endphase und überliess auch den zweiten Satz dem Gegner.

Der dritte und letzte Satz in diesem Spiel verlief ähnlich wie der zweite. Zwar zeigten die Mellinger auch hier wieder, dass sie durchaus mitspielen konnten, jedoch kam wiederum in der entscheidenden Phase zu wenig seitens der Heimmannschaft.

Mit 3:0 musste sich der VBC Mellingen erneut geschlagen geben.