Dieser Match versprach wunderbar zu werden. Bei der Hinrunde und beim Freundschaftsspiel hat das Damen 3 gegen Künten gewonnen. Dementsprechend erwarteten wir viel von der Rückrunde. Es war am Montag 23.1.17 in Mellingen, der Geburtstag von Lara. Wie schön wäre es gewesen, wenn wir ihr nach ihrem längerem Aufenthalt in Afrika einen Sieg hätten schenken können.

Leider haben wir den Gegner unterschätzt. Wir starteten mit einer lockeren Aufstellung. Dort büssten wir einige Motivationspunkte ein und kratzen die Kurve leider nicht mehr. Der 2. Satz lief besser, schafften es knapp nicht diesen Satz für uns zu Gewinnen. Beim 3. Satz hat Künten vermutlich das beste Team aufgestellt. Leider verloren wir auch das.

Das gegnerische Team hat anscheinend 2 auswärtige Spielerinnen organisiert. Sie wollten vermutlich für die Moral auch einmal gewinnen. Sie waren die schlechtesten auf der Liste. Momentan sind wir es nun.

Wir haben also 3:0 Sätze verloren. Nicht das gewünschte Geburtstagsgeschenk; einziger Trost: früher schlafen gehen… Und „me chönd nur besser werde“.

Schade hatte das Damen 3 extrem viele Matches jeweils am Montag, dann wenn wir Training hätten. So können wir schlecht Fehler verbessern, und die neuen Spieler nicht viel Neues lernen. Zum Beispiel haben wir auch bei diesem Match Punkte verloren mit Aufstellungsfehlern. Sobald jemand mitspielt, der sonst schon nicht oft im Training spielen kann, besteht eine Unsicherheit auf dem Feld. Dann fehlt die Konzentration meiner Meinung nach auch allgemein für das Spiel selber.

Auf jeden Fall an dieser Stelle noch: Danke Trainer Stibe, dass du uns nicht aufgibst!