D1 – 3.Liga Pro

Nachdem das Damen 1 des VBCs Mellingen letzte Saison den Aufstieg knapp verpasste, startete es motiviert in die Saison mit dem Ziel, wieder vorne mitzuspielen. Bei den ersten Spielen trafen die Mellingerinnen auf die sicherlich stärkeren Teams der Gruppe. Obwohl sie gut mithielten und es somit sehr interessante Spiele gab, mussten sie sich gegen den VBC Oftringen sowie den BSC Zelgli Aarau gleich zwei Mal geschlagen geben. Es war klar, um auch gegen die stärkeren Teams gewinnen zu können, muss die Leistung der Mannschaft klar gesteigert werden. Den etwas durchzogenen Start korrigierten die Reusstalerinnen gleich mit fünf Siegen in Folge. Gegen den TV Zurzach, SV Volley Lengnau, Volley Würenlingen, VBC Stein sowie den VBC Windisch konnten sie jeweils die Turnhalle als Sieger verlassen. Die Siegesserie wurde vom Damen 1 des VBCs Rheinfelden gestoppt. Gegen die starken Fricktalerinnen konnten die Mellingerinnen nur wenige Punkte verwerten und mussten sich mit einem ziemlich klaren 3:0 geschlagen geben. Am Samstag, 16. Dezember 2017 stand das letzte Spiel der Vorrunde auf dem Programm. Auswärts gegen Volley Samsh 05 Laufenburg-Kaisten zeigten sich die Mellingerinnen nochmals von ihrer starken Seite und siegten verdient mit 3:0. Bei einem gemeinsamen Nachtessen liess das Damen 1 die Vorrunde Revue passieren. Hinter dem BSC Zelgli Aarau und Volley Würenlingen stehen sie mit 19 Punkten auf dem guten dritten Tabellenplatz. Ziel für die Rückrunde ist es, auch gegen die stärkeren Teams als Gewinner vom Feld zu gehen und weiterhin als motiviertes Team spannende und verletzungsfreie Spiele zu zeigen. Das Team bedankt sich bei allen Sponsoren und den Fans und wünscht frohe Festtage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! (jr)

D2 – 3.Liga Classic

Das Damen 2 erlebte eine ernüchternde Vorrunde. Im Vorfeld der Saison hatte man sich als Ziel gesetzt, früh nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben. Erst im dritten Spiel der Saison zeigten die Mellingerinnen auswärts gegen Rothrist ein gutes Spiel, doch es reichte nicht für einen Sieg (2:3). Das Damen 2 holte sich noch in zwei weiteren Spielen nur je einen Punkt (2:3 gegen VBC Meerenschwand-Muri und 2:3 DTV Künten). Erst im 8. Saisonspiel gelingte dem Damen 2 ein 3:1-Heimsieg gegen TV Lunkhofen 2. Im letzten Spiel der Saison erlebte man jedoch eine Schlappe gegen VBC Brugg 1 (0:3). Nach der Hinrunde steht das Damen 2 auf dem letzten Rang der 3. Liga Classic mit 6 Punkten. (ah)

H2 – 4.Liga

Mit vielen Fragezeichen startete das Herren 4. Liga Team vom VBC Mellingen in die Saison 2017/18. Eine neue Liga und zahlreiche neue Spieler, teilweise Anfänger machten eine Prognose schwer.
Drei Monate später schloss mit dem Match gegen Safenwil-Kölliken auswärts, dass Herren 2 die Vorrunde ab. Das Zwischenfazit zeigt, dass die Reusstaler das Niveau in der höheren Liga halten können, es waren nur gerade 3 Teams, bei welchen nichts zu holen war. Alle übrigen lägen in der Reichweite von Mellingen. Allerdings kämpfte man manchmal etwas unglücklich, wiederum fehlte teilweise Konstanz und Erfahrung, so dass in entscheidenden Phasen häufig das Pendel zu Gunsten des Gegners ausschlug. Einen Sieg und fünf Punkte sind die magere Ausbeute der ersten 9 Spiele, damit einhergehend der letzte Platz vor der Weihnachtspause.
Doch das Team um Coach und Spielertrainer Martin Huser hat durchaus noch alle Chancen das angestrebte Ziel Ligaerhalt zu schaffen. Dafür braucht es in der Rückrunde, die am 13. Januar zu Hause gegen Wyna startet, einfach etwas mehr: Etwas mehr Willen, etwas mehr Abgeklärtheit, etwas mehr Glück und etwas mehr Punkte. Aktuell fehlen auf den rettenden Barrageplatz einen Punkt, auf den sicheren Ligaerhalt vier Punkte. (rt)

J1 – 1.Liga

Das Juniorinnen 1 startete die Saison mit einem Vorbereitungsturnier in Seon. Dort konnten wir sehen, wo unsere Stärken und  Schwächen liegen. Wir beendeten das Turnier erfolgreich auf dem 2. Rang. In den kommenden Trainings arbeiteten wir an all jenen Punkten, die noch nicht wunschgemäss funktionierten. Vor dem ersten Match definierten wir unsere aktuellen Saisonziele. An vorderster Stelle steht dieses Jahr die Integration von neuen Spielerinnen. Ausserdem möchten wir unseren guten Teamgeist weiterhin beibehalten und zusammen eine erfolgreiche Saison spielen. Gut vorbereitet und top motiviert starteten wir Mitte Oktober in die Meisterschaft 2017/18. Wir starteten mit einem 5-Satz-Krimi gegen das Team Kanti Baden 1. Der erste Match war ein erster Test, ob das Gelernte im Spiel umgesetzt werden konnte. Ein spannender Match, welcher leider zu Gunsten von Baden endete. Die weiteren Spiele waren ein Auf- und Ab. Praktisch in jedem Spiel waren sehr gute Spielzüge vorhanden. Leider reichte es nicht immer, um den Match am Ende auch zu gewinnen. Wir hatten mit einigen Verletzungen zu kämpfen und konnten jeweils nur mit einem reduzierten Team antreten. Auf diese Saison hin, gab es auch einige Spielerwechsel und neue Gesichter im Team, worauf die Anfangsschwierigkeiten zurückzuführen sind. Um mit den Besten mitzuhalten reichte es noch nicht. In unserer Gruppe sind es vor allem die routinierteren Teams, die um die vorderen Ränge kämpfen. Nichtsdestotrotz konnten einige Siege mit nach Hause getragen werden und somit schlossen wir die Vorrunde auf dem 6. Rang ab. Die Teams liegen punktemässig jedoch sehr nahe beieinander. Damit ist für die Rückrunde noch alles möglich. Nun gilt es die Erfahrungen aus der Vorrunde in die Rückrunde mitzunehmen. Zuerst stehen jedoch für alle die Weihnachtsferien vor der Türe. Unser erstes Spiel in der Rückrunde findet am Samstag, 13.01.2018 in der Turnhalle Bahnhofstrasse in Mellingen statt. Wie schon in der Vorrunde ist unser erster Gegner Kanti Baden 1. Das Ziel ist klar: Wir wollen mit einem Sieg in die Rückrunde starten! Wir freuen uns über jeden, der uns von der Tribüne aus anfeuert. (aw)

Die Rückrunde für die VBC Mellinger Teams verlief je nach Team mehr oder weniger erfolgreich. Für die Rückrunde jeder Mannschaft viel Erfolg!