Mit einem kompletten Team von 12 Spielerinnen traten wir das Spiel gegen Möhlin an. Die Devise für diesen Match lautete: clever spielen.

Im ersten Satz verteilten unsere zwei Passeusen die Bälle sehr geschickt, sodass wir mit cleveren Finten, lange Pässen in die Ecken oder präzisen Angriffen viele Punkte erreichten. Unser Gegner Möhlin holte uns jedoch gegen den Schluss noch auf, sodass wir den ersten Satz knapp mit 22:25 verloren. Der zweite Satz erfolgte mit einer anderen Aufstellung, welche einen „Neustart“ und neue Spielzüge ermöglichen sollte. Jedoch war der zweite Satz von Hektik geprägt. Wir konnte das ruhige, clevere Spielen nicht genug gut umsetzen, sodass wir schliesslich den zweiten und dritten Satz ebenfalls verloren. Schade!