Nach zuletzt sechs Niederlagen in Serie, wurde die einmonatige „Meisterschaftspause“ genutzt, um an der Abstimmung im Team zu arbeiten.
Das letzte Spiel vom 19. Januar gegen den BTV Aarau 2 ging trotz guter Leistung mit 1:3-Sätzen verloren. An den Matches vom 24. Februar , 25. Februar und 2. März zeigte sich nun, ob die Trainingseinheiten in den vergangenen spielfreien Wochen gefruchtet haben.
Das erste der drei Spiele trugen die Mellinger Damen vor dem Heimpublikum in der Turnhalle Kreuzzelg aus. Nach der relativ deutlichen Niederlage in der Vorrunde, war eine klare Leistungssteigerung notwendig. Der Start in den ersten Satz gelang nach Wunsch und es konnte schnell eine relativ klare Führung herausgespielt werden. Gegen Ende Satz kamen die Kellerämterinnen nochmals näher, schlussendlich konnte der Startsatz aber souverän mit 25:21 ins trockene gebracht werden. Die folgenden drei Sätze gingen abwechslungsweise zugunsten von Lunkhofen und Mellingen aus. So musste im entscheidenden 5. Satz ausgemacht werden, wer den zusätzlichen Punkt mit nach Hause nehmen kann.
Nach einigen wichtigen Blockpunkten der Reussstädterinnen war der Wiederstand der Gegnerinnen gebrochen, was sich im klaren Ergebnis von 15:7 wiederspiegelte.
Dass dieses Spiel von allen einiges abverlangte, zeigte sich gleich am kommenden Tag.  Das Team aus Windisch machte dem Damen 1 das Leben mit vielen unkonventionell gespielten Bällen schwer und die Gäste aus Mellingen vermochten ihrerseits die Gastgeber nicht richtig unter Druck zu setzen. So gingen die ersten beiden Sätze prompt verloren und auch im 3. Satz sah es lange nach einem „Kurzbesuch“ in der Windischer Chapf Turnhalle aus. Spielerisch lief an diesem Abend nicht viel, doch im allerletzten Moment nahmen die Mellinger Damen den Kampf an und entschieden die Sätze 3 und 4 doch noch für sich. Wie tags zuvor musste das Spiel wieder im 5. Satz entschieden werden, diesmal aber zuungunsten der Reussstädterinnen.
Nach zwei Trainings stand am 2. März bereits das 3. Spiel innert Wochenfrist, auswärts in Laufenburg gegen VolleySmash 05, an. Abgesehen von einer kurzen Phase im 2. Satz geriet das Mellinger Damen Team nie richtig unter Druck. Das klare Verdikt lautete dann auch 3:0 für die Gäste aus Mellingen.
Das Ergebnis lautet als 6 Punkte aus drei Spielen. Eine deutliche Steigerung, wenn man bedenkt, dass aus den zehn Spielen zuvor bloss 10 Punkte resultierten. (bi)