Das erste Zusammentreffen des Teams der Juniorinnen U23 2L im neuen Jahr und nach zwei Wochen Weihnachtsferien, findet in Rupperswil statt. Ready für die Rückrunde. Doch man merkte im 1. Satz, dass die Mellinger Juniorinnen wieder in den Spielmodus reinkommen mussten. Die ersten Bälle der Gegner von Rupperswil landeten ohne grosse Anstrengung von ihnen, im Feld der Mellinger. Nach nicht langem Überlegen wird das erste Time-Out vom Trainer Pius eingesetzt. Dieser machte den Mellingern nochmals klar, nun wirklich bereit zu sein und sich schneller bewegen zu müssen. Diese Anforderung wurde ziemlich gut umgesetzt. Die verlorenen Punkte werden daraufhin erfolgreich aufgeholt, müssen den Satz jedoch den Rupperswiler abgeben, mit Endresultat von 25:23.   

Der 2. und 3. Satz gehörte dann aber verdient den Mellingern. Die Stimmung war auf höchstem Level, nicht nur auf dem Feld, sondern auch von aussen. Alle fieberten mit und feuerten sie an. Der Teamspirit war da und das Zusammenspiel war in Einem. Starke Services und Smashs waren am Start, sauber ausgespielte Pässe, wie auch Abnahmen wurden gezeigt. Und der eine oder andere Block konnte auch für Punkte sorgen. Power und abwechslungsreiche Angriffe standen im Vordergrund, wie auch jedes Lachen der Spielerinnen nach jedem verdienten Punkt. 

Der 4. und letzte Satz des Matches war noch einmal Nervenaufreibend. Die Mellinger sind in Führung. Als es dann zu dem Endspurt kam, machten sie jedoch nochmals vereinzelte Fehler und verschenkten dem Gegner nochmals Punkte. Leichte Hektik brach auf dem Feld aus. Der Teamkaptain übernahm ihren Part und sprach die Spielerinnen an, ruhig zu spielen und dass jeder seine Position und Aufgabe übernehmen soll. Der letzte Service geht rüber und der Spielzug wird mit einem Long-Line Smash beendet – Win für die Mellinger Junioren U23. En fett nice Start id Rückrundi Fraue !!! (lm)